Neue Pflichtlektüre in Hessen

Für den Abiturjahrgang 2022 gibt es neue Texte im Bundesland Hessen

Meinen Study-Guide (Lektüreschlüssel) zu den neuen Texten kannst du hier als Taschenbuch kaufen

Für die Abiturklausuren ab 2022 hat das Bundesland Hessen die Lektüre “Mother to Mother”, die manchen Schülern aufgrund seiner nichtlinearen Erzählweise ein Dorn im Auge war, ad acta gelegt und stattdessen die drei kürzeren Texte “Shooting an Elephant”, “My Son the Fanatic”, und “The Embassy of Cambodia” in die Liste der Pflichtlektüre aufgenommen.

Shooting an Elephant (1936) von George Orwell

Orwell gilt als einer der besten Prosa-Schriftsteller der englischen Sprache und das merkt man auch an “Shooting an Elephant”. Eindrucksvoll zeigt Orwell den negativen Einfluss des British Empire nicht nur auf die Bevölkerung des südostasiatischen Staates Burma (heute Myanmar), sondern auch auf die Kolonialherren selbst.

My Son the Fanatic (1994) von Hanif Kureishi

In diesem fast schon modernen Klassiker geht es um den Einwanderer Parvez, dessen Sohn Ali sich zunehmend dem islamischen Fundamentalismus zuwendet. Vergeblioch versucht Parvez, seinen Sohn von den Vorteilen eines “westlichen” Lebensstils zu überzeugen. Tolle Kurzgeschichte zu den Themen Multikulturalismus, Immigration, und Postkolonialismus.

The Embassy of Cambodia (2013) von Zadie Smith

In dieser Kurzgeschichte (oder fast schon Novelle) geht es um Fatou, eine Hausangestellte afrikanischer Abstammung, die - geplagt von Unterdrückung und einem Mangel an Chancen und Perspektiven - dennoch nie aufgibt. Der Text beschäftigt sich sowohl mit den Problemen von Einwanderern in Großbritannien als auch mit Geschlechterstereotypen.

Die drei neuen Texte sind eine gelungene Ergänzung zu den bereits bestehenden Pflichttexten “To Kill a Mockingbird” und “Othello”.

Meinen Study-Guide (Lektüreschlüssel) zu den neuen Texten kannst du hier als Taschenbuch kaufen

Armin Ginkel
Armin Ginkel
Englisch-Dozent

Ich mache dich fit fürs Englisch-Abitur.